Gedenkfeier in kleiner Runde

Mauersberg.

Mit einer Kranzniederlegung hat Johannes Stuhlemmer, der ehemalige Kantor von Mauersberg, anlässlich des 50. Todestages von Friedrich Mauersberger an die Lebensleistung des bekannten Kirchenmusikers aus seinem Heimatort erinnert. "Er hat immer den Blick über den Kirchturm hinaus gerichtet", sagte Stuhlemmer über den Erzgebirger, der sich mit seinen Kompositionen sowie als langjährigen Leiter des Dresdner Kreuzchors einen Namen gemacht hatte. Das Schaffen von Mauersberger in Erinnerung zu behalten und in größeren Zusammenhängen zu sehen, sei wichtig. Statt des Gedenkens in kleiner Runde an der Familiengruft war eigentlich eine größere Feier geplant, coronabedingt war diese allerdings nicht möglich. Dafür soll dem bekannten Kirchenmusiker ab Herbst eine Ausstellung gewidmet werden, für die noch weitere Zeitzeugnisse gesucht werden. (anr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.