Geflügel ab morgen in Drebach zu sehen

Preisrichter walten heute in Ausstellungshalle ihres Amtes

Drebach.

Joachim Fiedler hat noch etwas entdeckt und nimmt eine Thüringer Schildtaube aus dem Käfig. "Genau aus diesem Grund, weil eine Feder herausstand und das Schild nicht gleichmäßig war, hatte ich bei einer Ausstellung Abzüge bekommen", sagt der Grumbacher und entfernt eine Feder aus dem Gefieder des Vogels. Zufrieden setzt der 64-Jährige die Taube zurück in den Käfig.

Ab jetzt können die Züchter nichts mehr tun, die Preisrichter vergeben heute die Noten. Morgen wird die Geflügelausstellung des Kreisverbands Annaberg in der Ausstellungshalle Drebach eröffnet. 108 Aussteller lieferten gestern ihre Tiere an, in den Käfigen buhlen 798 Tiere um die Gunst der Preisrichter. Tauben sind mit 367 Tieren am stärksten vertreten. "Wir haben 18 Enten, 8 Gänse und 5 Puten", sagt Ausstellungsleiter Johannes Sack. Der 62-Jährige ist auch Vorsitzender des Geflügelzüchtervereins 1881 Drebach und Umgebung, der die Kreisschau ausrichtet. Die Vorbereitung läuft seit 14 Tagen. "Wir haben im Verein 29 Mitglieder. Wer Zeit hat, hilft mit", erzählt der Drebacher.

Die Kreisschau ist morgen von 9 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...