Gottesdienstab Sonntag zweimal im Fernsehen

Superintendent: Kirchen auch weiterhin für Andacht Suchende offen

Marienberg.

Weil in den Kirche wegen der Corona-Krise derzeit keine Gottesdienste stattfinden, wird das Wort Gottes jetzt per TV übertragen. Der erste Fernseh-Gottesdienst mit dem Großrückerswalder Pfarrer Andreas Lau sei am Donnerstag aufgezeichnet worden und soll am Sonntag 10 sowie 18.30 Uhr im Mittelerzgebirgsfernsehen übertragen werden, sagte Stefan Macher, der Vorsitzende des CVJM Lichtblick und einer der Initiatoren: "Für eine Übertragung zugesagt hat auch die Kirchgemeinde Pobershau, über weitere Interessenten würden wir uns freuen." Die Predigt werde von zwei auf der Orgel gespielten Instrumentalstücken sowie Kirchenliedern begleitet, deren Texte als Untertitel zum Mitsingen eingeblendet würden. Die Glocken der Kirchen würden weiterhin täglich und zu den regulären Gottesdienstzeiten zum Gebet rufen, teilte Rainer Findeisen, der Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenbezirks Marienberg, mit: "Nutzen Sie die geöffneten Kirchen, um dort Ruhe und einen Raum der Andacht in dieser bewegten Zeit zu finden."

www.mef-line.de

www.kirchenbezirk-marienberg.de


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.