"Küssen verboten" in St. Annen

Zum Jubiläumsjahr der Kirchweihe geben die Prinzen ein Konzert in der Annaberger Kirche. Doch das ist nicht der einzige Höhepunkt im Festprogramm.

Annaberg-Buchholz.

Über Live-Musik aus der Königsklasse der deutschen Popmusik darf sich die Gemeinde der St. Annenkirche im kommenden Jahr freuen. Anlässlich des Jubiläums zu 500 Jahre Kirchweihe kommt die Leipziger Band Die Prinzen für ein Akustikkonzert am 21. Mai nach Annaberg. Über zehn Jahre ist es her, dass die Leipziger Combo das letzte Mal in der Bergstadt auftrat. Damals fand das Konzert auf dem Marktplatz statt - in der St. Annenkirche spielten Die Prinzen bisher noch nie.

Seit 2007 sind Kirchenkonzerte jedoch fester Bestanteil im Auftrittsprogramm der Band, sagte Sänger Henri Schmidt bei einem Pressetermin. Mittlerweile gebe es jährlich zwei festgesetzte Touren mit Konzerten in Gotteshäusern. Auftritte in Kirchen, ganz ohne Bühne, Security und Garderobe haben für Schmidt einen besonderen Charme. "Hier bekommen wir die Zuschauer direkt vor das Gesicht und haben eine besondere Nähe zum Publikum", so die Begründung des Sängers.

Was erwartet die Zuschauer im kommenden Jahr? "Wir werden ein Akustikset mit den Hits der Prinzen spielen - also auch 'Küssen verboten' und 'Millionär'", verriet Schmidt. Kantor Matthias Süß zeigte sich über diese Aussage etwas skeptisch und fragte, ob auch sakrale Stücke zu hören sein würden. Sänger Schmidt konnte beruhigen: Zwei oder drei Choräle werde die Band in das Programm aufnehmen, versprach Schmidt. Schließlich habe die Gruppe ihre Wurzeln in der Chormusik, denn alle Mitglieder begannen ihre Karrieren entweder beim Thomaner- oder Kreuzchor.

Für Kantor Süß ist das kommende Jahr ein besonderes in seiner zwölfjährigen Zeit als musikalischer Leiter der St. Annenkirche. Neben dem Prinzen-Konzert, das lediglich den Auftakt bilden soll, stehen gleich mehrere weitere Punkte auf dem Programm des Jubiläumsjahres. Höhepunkt soll das Festwochenende am eigentlichen Jahrestag der Kirchweihe werden. Dazu wird Süß am Samstag, den 27. Juli ein Orchesterkonzert leiten. Am darauffolgenden Sonntag steht ein großer Berggottesdienst mit dem Bergmusikkorps "Frisch Glück" auf dem Programm. Laut Süß soll dann eine Bachkantate erklingen. Zudem wird auch der MDR-Musiksommer im kommenden Jahr für ein Orchesterkonzert Station in der St. Annenkirche machen. Auch zum Abschluss der Feierlichkeiten am 22. September wird es noch einmal musikalisch. Dann wird das Elias-Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Kirche zu hören sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...