Museum sucht Geburtsanzeigen

Freiberg.

Für die Ausstellung "Vom Gnadengroschen zur Rentenformel" bittet das Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg um Unterstützung aus der Bevölkerung. Gesucht werden Tauf- und Geburtsanzeigen aus den Jahren 1949 bis 1989 aus Freiberg und dem Umland. Die Sonderausstellung umfasst vier verschiedene Zeitabschnitte des Industriezeitalters und stellt auch das Alltagsleben dar. Dazu werden unter anderem Geburts- und Taufanzeigen aus der Zeitung oder als Postkarte gezeigt. Für die DDR-Zeit fehlen noch Beispiele, so Museumsdirektorin Andrea Riedel. Im Museum ist ein entsprechender Aushang zu sehen. Daraufhin hätten Bürger bereits eine Anzeige zur Verfügung gestellt. (eva)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.