Naturschützer bereiten dem Weißstorch ein Nest

Eine Nisthilfe für Weißstörche haben am Mittwoch Mitglieder des Naturschutzbundes (Nabu), Kreisverband Mittleres Erzgebirge, in Grünthal installiert. Dafür befestigten Claudia Thiele und Bernd Seifert eine aus Stahldraht geschweißte Plattform in zwölf Metern Höhe auf einem ausgedienten Strommast. Auf die Plattform brachten sie ein Flechtwerk aus Weidenzweigen und etwas Gras auf. Auslöser für den Bau der Nisthilfe waren Beobachtungen von Anwohnern der nahen Saigerhütte. Sie hatten Weißstörche beim Versuch des Nestbaus auf einem ungenutzten Schornstein gesehen. Ob die Vögel wiederkommen und die Herberge annehmen, wird sich im Frühjahr zeigen. "Uns fehlen dazu etwas die Erfahrungen. Aber Ende März, je nach Witterung, könnte es soweit sein", hofft Bernd Seifert. (faso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...