Neue Fraktion im Stadtrat gebildet

Pockau-Lengefeld: Linke, Freie Wähler und SPD wollen kooperieren

Pockau-Lengefeld.

Auch im Rathaus von Pockau-Lengefeld startet der neu gewählte Stadtrat demnächst in die neue Legislaturperiode. Bereits jetzt kristallisieren sich erste politische Kooperationen heraus. Zehn Tage vor der konstituierenden Sitzung des Stadtrates am 27. August haben die Vertreter der Freien Wähler, der SPD und der Partei Die Linke die Bildung einer Fraktionsgemeinschaft im Gremium angekündigt.

Die neue Fraktion besteht aus den fünf Vertretern der Freien Wähler: Ulrich Findeisen, Gunter Schröter, Michael Gasch, Jens Ulich und Jens Ruhland. Hinzu kommt Ronny Schmidt-Preißler für die Sozialdemokraten und Gerd Glöckner für die Linke. Als Einzelpersonen hätten die Vertreter von SPD und Linke keinen Fraktionsstatus im Stadtrat besessen.


In einer Pressemitteilung erklärten die Mitglieder der neuen Stadtratsfraktion ihre Beweggründe: Bereits in der Vergangenheit habe in den Bereichen Infrastruktur und Stadtentwicklung weitestgehend Einigkeit geherrscht; gleiches gelte für die Themen Wirtschaft, Bildung und Tourismus. "Eine Zusammenschluss ergibt deshalb Sinn." Als Vorsitzender der neuen Fraktion wurde Ulrich Findeisen, als sein Stellvertreter Gunter Schröter bestellt. Findeisen will sich zudem zur konstituierenden Stadtratssitzung um das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters von Pockau-Lengefeld bewerben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...