Neuer Kämmerer tritt im Februar sein Amt an

Christian Fiebiger, 38 Jahre alt, hat sich in Pockau-Lengefeld unter sieben Bewerbern durchgesetzt. Er bringt viel Erfahrung mit.

Pockau-Lengefeld.

Die Stadt Pockau-Lengefeld hat einen neuen Kämmerer. Am Dienstagabend wurde Christian Fiebiger zum Fachbediensteten für Finanzwesen bestellt. Er tritt zum 11. Februar seine neue Stelle an. Bis dahin muss noch im Rathaus überbrückt werden.

Christian Fiebiger lebt in Glashütte bei Dresden. "Ich werde pendeln", sagt der Familienvater. Rund 60 Kilometer beträgt der Fahrtweg nach Pockau-Lengefeld. Für ihn sei das kein Hindernis. Die Stadt habe ihn sofort überzeugt und berge Potenzial. Angesichts der soliden Finanzlage könne viel gestaltet werden. Das Personal im Rathaus mache auf ihn einen positiven Eindruck. Sein Ziel: Den Pockau-Lengefelder Räten eine gute Entscheidungsgrundlage geben, etwa wenn über Investitionen diskutiert wird.

Unter anderem ist der 38-Jährige für die Aufstellung des Haushaltsplanes und des Finanzplanes zuständig. Darüber hinaus gehören die Jahresabschlüsse zu seinem Aufgabenfeld. Zudem muss er den Haushalt überwachen und das Vermögen sowie die Schulden im Blick behalten. Die Voraussetzungen bringt er seinen eigenen Worten zufolge mit. Als Diplom-Wirtschaftsingenieur leitete Christian Fiebiger eineinhalb Jahre die Finanzverwaltung in Parthenstein bei Leipzig. Anschließend wurde er stellvertretender Kämmerer in seiner Heimatstadt Glashütte. Sechseinhalb Jahre hatte er diese Aufgabe inne. "Ich konnte mich mit verschiedenen Ideen und Verbesserungsvorschlägen nicht durchsetzen, daher ging ich in die freie Wirtschaft", sagt er.

Christian Fiebiger gründete eine Firma im Immobilienbereich. Das Unternehmen gibt er nun auf. Mit der Zeit habe er erkannt, dass das Unternehmertum diverse Probleme mit sich bringen kann, zum Beispiel wenn Kunden eine schlechte Zahlungsmoral haben.

Im November vorigen Jahres war die Stelle des Kämmerers ausgeschrieben worden. Laut Bürgermeister Ingolf Wappler gab es sieben Bewerbungen. Die Stelle ist schon deutlich länger unbesetzt. Der damalige Kämmerer Sandro Richter und die Stadt waren im April vorigen Jahres getrennte Wege gegangen. Daraufhin übernahmen Carolin Müller, Sachgebietsleiterin Finanzen, sowie weitere Mitarbeiter die anstehenden Aufgaben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...