Oberbürgermeister kassiert Kunden bei Aldi ab

André Heinrich setzt sich für den guten Zweck hinter die Aldi-Kasse. Am Samstag wird die neue Filiale in Marienberg eröffnet. Beim Einkaufsmarkt nebenan ist noch Geduld gefragt.

Marienberg.

Der Oberbürgermeister von Marienberg tauscht am Samstag seinen Arbeitsplatz - um abzukassieren. Doch natürlich nicht für die eigene Tasche, sondern einen guten Zweck. Statt im Chefsessel des Rathauses nimmt André Heinrich (parteilos) hinter der Kasse im Aldi-Markt an der Hanischallee Platz. Dann wird die neue Filiale des Discounters eröffnet.

Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die Stadtverwaltung mit dem Einkaufsgebiet. Seit Anfang des Jahres lassen Aldi und Edeka dort ihre Märkte umbauen. Zwischenzeitlich wurde sogar die Annaberger Straße zwischen der Kreuzung zur B 171 und der Ampelkreuzung mit der S 221 Richtung Großrückerswalde komplett gesperrt, damit das Einkaufsareal, in dem sich zusätzlich ein Drogeriemarkt sowie ein Modegeschäft befinden und sich auch Lidl niederlassen will, eine Zufahrt erhält.

Nach dem Abriss des alten Gebäudes weiht Aldi nun am Samstag seinen Neubau ein. Geöffnet ist ab 7 Uhr, teilt Unternehmenssprecher Axel vom Schemm mit. Ab 8.30 Uhr begibt sich André Heinrich für etwa eine Stunde hinter die Kasse. Den Wert der Lebensmittel, die in dieser Zeit über das Band gehen, stellt der Discounter als Spende den Jugendfeuerwehren von Marienberg zur Verfügung, erklärt Stadtsprecherin Gisela Clausnitzer. Die Kunden erwartet eine hellere Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen sowie ein vergrößertes Angebot an Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren, ergänzt Axel vom Schemm. Die Verkaufsfläche ist von bislang 800 auf rund 1300 Quadratmeter gewachsen. Zu den Umbaukosten schweigt das Unternehmen.

Direkt nebenan lässt auch Edeka eine neue Filiale samt Tiefgarage bauen. Bis zur Wiedereröffnung ist aber noch etwas Geduld gefragt. "Die Arbeiten verlaufen planmäßig", sagt Regionalleiter Jan Hasek. Geplant sei, dass der Neubau noch in diesem Jahr am 17. Dezember eingeweiht wird.

Bewertung des Artikels: Ø 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...