Pfaffrodaer gewinnt Stadtmeisterschaft

Karl-Heinz Ziller ist der Gewinner des ersten Olbernhauer Skatturniers um den Pokal des Bürgermeisters - das Reiterlein.

Olbernhau.

Seit er 15 Jahre alt ist, spielt Karl-Heinz Ziller Skat. Seine Freunde haben es ihm beigebracht. Mittlerweile ist er 77 und liebt diesen Zeitvertreib immer noch. Schon viele Turniere hat der Pfaffrodaer gewonnen. Der Sieg bei der ersten Olbernhauer Stadtmeisterschaft aber freut ihn besonders.

33 Spieler hatten an den Tischen Platz genommen. "Für die Premiere ist das eine sehr gute Resonanz", sagte Katrin Süßmuth von Skatclub Wernsdorfer Skatbrüder. Mit ihrem Mann Sylvio hat sie das Turnier organisiert. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Olbernhau, sondern auch aus der näheren Umgebung bis Chemnitz. "Man kennt sich von verschiedenen Turnieren", so die Organisatorin. Gespielt wurden drei Serien, von denen die jeweils beste eines jeden Spielers zählte. Karl-Heinz Ziller gewann mit 1335 Zählern. Besonders gewinnbringende Spiele hatte er nicht. "Kleinvieh macht aber auch Mist, heißt es im Skat", sagte der Gewinner. Er verwies die Olbernhauer Jean Gehrisch und Frank Pallent auf die Plätze. Von den vier beteiligten Frauen hat Evelyn Kaltofen aus Heidersdorf am besten abgeschnitten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...