Schloss-Besitzer stellt Pläne vor

Die Alteigentümer kaufen weitere zum Komplex in Pfaffroda gehörende Grundstücke. Auch für ein anderes altes Gebäude bahnt sich eine Lösung an.

Pfaffroda.

Das Schloss Pfaffroda haben sie vor zwei Jahren bereits für 60.000 Euro zurückgekauft. Nun wechseln weitere zum Komplex gehörende Grundstücke den Besitzer. Der Olbernhauer Stadtrat hat den Verkauf an die Familie von Schönberg als Alteigentümer besiegelt. Eines der sechs zum Komplex gehörenden Grundstücke bleibt aber im Besitz der Stadt, so wie es im Vorfeld vom Ortschaftsrat Pfaffroda gewünscht wurde, erklärt Steffen Günther, Amtsleiter Liegenschaften bei der Stadtverwaltung.

Für die fünf anderen Flurstücke erzielte die Stadt einen Verkaufserlös von 89.000 Euro. Die neuen Eigentümer planen eine Sanierung des Schlosskomplexes. Es soll eine Waldakademie für Forstbesitzer entstehen. Am heutigen Dienstagabend wird das Konzept genauer vorgestellt. Die Einwohnerversammlung beginnt 18 Uhr im Schloss.

Wegen der Pläne für das Areal muss sich das CJD (Christliche Jugenddorfwerk Deutschland) Chemnitz ein neues Domizil suchen. Der Verein ist aktuell im Schloss eingemietet, betreibt dort eine Drogennachsorge. Nun soll die Therapieeinrichtung für suchtkranke junge Menschen nach Rothenthal in die ehemalige Grundschule umziehen. Darauf verständigten sich die Stadt und das CJD. Auch der Stadtrat hat dafür nun den Weg freigemacht. Derzeit wird die alte Schule als Lager genutzt, erläutert Bauamtsleiter Stefan Proksch. Damit das unter Denkmalschutz stehende Gebäude vermietet werden kann, ist zunächst eine Sanierung notwendig. Die Verwaltung rechnet mit Kosten von 1,45 Millionen Euro. Da das Projekt zu 75 Prozent gefördert wird, bleibt für die Stadt ein Eigenanteil von rund 363.000 Euro. Der Vertragsentwurf mit dem CJD sieht jährlich eine Miete von fast 31.500 Euro vor. Bürgermeister Heinz-Peter Haustein geht davon aus, dass die Eigenmittel nach 11,5 Jahren komplett zurückgeflossen sind.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...