Stadtrat: Schulbau ist Thema

In der Lengefelder Bildungseinrichtung sind in den Sommerferien Zimmer saniert worden. Jetzt soll ein neuer Gebäudeteil geplant werden.

Pockau-Lengefeld.

Zehn Klassenzimmer der Ober- und Grundschule in Lengefeld sind bereits in den Sommerferien saniert worden. Jetzt befasst sich der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag mit einem weiteren Bauvorhaben an der Einrichtung. Unter anderem sollen die Planungsleistungen für den vorgesehenen Anbau vergeben werden. In dem neuen Gebäudeteil soll neben weiteren Klassenzimmern auch die Mensa untergebracht werden.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung darüber zu entscheiden, ob die Planungsleistung für das Vorhaben an ein Pirnaer Unternehmen vergeben wird. Kostenpunkt: knapp 95.000 Euro. Das Ingenieurbüro soll unter anderem damit beauftragt werden, einen Brandschutznachweis sowie Bauvermessungen zu erstellen. Weitere Beschlüsse umfassen die Vergabe der Planungen für Statik und Tragwerk des Anbaus sowie die Gestaltung der Außenanlagen. Die Summe der Zuschläge, über die das Gremium am Dienstag zu entscheiden hat, beläuft sich auf rund 174.000 Euro. Der Baubeginn für den neuen Gebäudeteil ist für 2021 angesetzt. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 3,47 Millionen Euro bei einer Förderung von 60 Prozent.


Weitere Punkte auf der Tagesordnung sind der geplante Kauf eines Multicars für den Bauhof sowie der Beschluss der Haushaltssatzung. Die Sitzung des Gemeinderats schließt eine Bürgerfragerunde ein.

Der Gemeinderat von Pockau-Lengefeld tagt am Dienstag, 24. September ab 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Lengefelder Rathauses.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...