Zwölfter Roman in nur fünf Jahren

Die Zöblitzer Autorin Alexandra Görner hat das Dutzend voll gemacht. Es geht um Liebe, Leidenschaft, Verzweiflung, Enttäuschung und unsägliches Glück.

Zöblitz.

Es geht um große Gefühle in Alexandra Görners Romanen. Liebe, Leidenschaft, Verzweiflung, Enttäuschung, unsägliches Glück und natürlich ein Happyend sind dem Leser ihrer Seiten gewiss. Der Weg zum Happyend nimmt jedoch überraschende Wendungen, Kreuzungen und steile Kurven. Das ist in "Kein Moment zum Verlieben" nicht anders.

Das Geschehen ihres seit 2014 zwölften Romans hat die Zöblitzerin in das britische Cornwall verlegt. Das ist nicht verwunderlich. Schließlich hegt sie eine tiefe Zuneigung zu der Küstenlandschaft mit ihren vielen verschlafenen Ortschaften. Die Handlungen ihrer Geschichten entspringen Alexandra Görners Phantasie. Sie selbst oder Teile ihres Lebens kommen darin nie vor, wie sie versicherte.

Dabei ist auch ihr eigenes Leben recht spannend. Sie ist Mutter zweier Kinder im Alter von fünf und einem Jahr. Ihr Mann pendelt auf Arbeit, ist oft nicht da. Die Abende, wenn die Kleinen schlafen, hat sie so für sich alleine und nutzt sie für ihre Leidenschaft: das Schreiben. So nahm vor fünf Jahren alles seinen Anfang. Die inhaltlichen Ideen fallen ihr bei ihren alltäglichen Arbeiten zu Hause ein. Ganz in Ruhe feilt sie diese nach und nach zurecht.

"Kein Moment zum Verlieben" gibt es seit einigen Wochen im Buchhandel. Cole und Lana sind die Helden des Romans. Sie treffen das erste Mal nach einer Gasexplosion in London aufeinander. Bis zu ihrem Happyend ist es der gewohnt lange Weg, den Alexandra Görner den beiden vorbestimmt hat. Roman Nummer 13 ist übrigens bereits in Arbeit. Das Exposé ist bestätigt. Dann dreht sich alles um eine Erbschaft, um Intrigen, wahre Liebe und natürlich um ein Happyend.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...