Andrang in der Süss-Mühle

Mehr als 1800 Besucher haben den Mühlentag am gestrigen Montag für einen Ausflug in die Süss-Mühle Raschau genutzt. Dort hat sich der deutschlandweite Aktionstag mittlerweile zu einem Familienfest entwickelt, das aus dem Veranstaltungskalender des Ortes nicht mehr wegzudenken ist. Im Mühlengarten gab es Livemusik mit "Dreiraben" und den "Mondputzern" aus Zschorlau. Auf die kleinen Besucher warteten zahlreiche Angebote zur Beschäftigung. Ein Magnet war dabei die Strohburg, die vom Nachwuchs im Sturm erobert wurde. Groß waren der Andrang und die Nachfrage bei den halbstündigen Führungen, die von Albrecht Döscher (Foto l.) geleitet wurden. Dabei konnten die Gäste das Mühlrad bestaunen und auch auf den Mühlenboden steigen, der für Hochzeiten genutzt wird. Hier erklingt auch das Glockenspiel. Erneut verkehrte zwischen Süss-Mühle und Köhlerhütte Waschleithe die Tschu-Tschu-Bahn und verband die beiden Ausflugsziele. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...