Stadt Schwarzenberg hat für ihre 26 Spielplätze einen Plan

Die Zahl der öffentlichen Spielplätze überrascht. Ein neuer Flyer listet nun alle Angebote auf. Und in dieser Woche wird eine neue Überraschung für kleine Leute installiert.

Schwarzenberg.

Auf dem Terrain der Großen Kreisstadt Schwarzenberg mit ihren Ortsteilen gibt es 26Spielplätze. Das sind allerdings nur die öffentlichen und nicht jene, die zu Kindereinrichtungen gehören. Für die öffentlichen Spielflächen ist die Stadtverwaltung zuständig, und die gibt jetzt einen Flyer heraus, der Eltern einen genauen Überblick verschafft, wo sie welchen Spielplatz finden und für welches Alter der Kinder die Anlage empfohlen wird. Diese Anregung hatte ein Stadtrat ins Spiel gebracht, hieß es nun bei der Vorstellung.

26 Spiel- und Freizeitanlagen? "Was, so viele?", zeigt sich gestern auch Anne Barthel überrascht, die mit ihren beiden Mädchen, Lena und Alisa, auf dem Spielplatz am Ärztehaus im Stadtteil Heide war. "Auf dem waren wir auch schon", ruft die sechsjährige Lena begeistert, die im Handumdrehen die Bilder auf dem Flyer zuordnen kann. Da gibt es Spielplätze wie am Siedlerweg in Schwarzenberg oder am Lindenhof in Erla-Crandorf, die sind den Jüngsten bis etwa 6 Jahren vorbehalten, weil die Höhe und die Beherrschbarkeit der Spielgeräte auf dieses Alter abgestimmt sind. Da findet man Sandkästen und Federwipptiere.

Mit deutlich mehr Spielgeräten, Schaukeln oder Kletternetzen sind die Spielplätze ausgestattet, die für das Alter bis 10, 12 und 14 Jahren gedacht sind. Was allerdings nicht bedeute, dass Eltern mit jüngeren Kindern dort nicht auch willkommen sind. "Die Altersangaben sind ja lediglich eine Empfehlung", betont Sybille Vogel vom Bauamt der Stadt Schwarzenberg. In ihrer Abteilung wurde der Flyer erstellt, da Spielplätze bauliche Anlagen sind, die nach bestimmten Richtlinien errichtet werden müssen. Für die regelmäßige Kontrolle der Anlagen, zu denen auch die Bolz- und Basketballplätze, der Abenteuerspielplatz sowie die Skateranlage und die BMX-Strecke in Sonnenleithe gehören, sorgen speziell drei Männer vom Bauhof der Stadt: Maik Neubert, Matthias Junghänel und Holger Ullmann. Wöchentlich fahren sie die Spielplätze ab und nehmen eine Sichtkontrolle vor. Sie schauen nach Defekten, Verunreinigungen, sie leeren Papierkörbe und ähnliches. "Einmal im Vierteljahr erfolgt eine Funktionsprüfung der Spielgeräte", sagt Bauhofchef Andreas Friedel. Und einmal im Jahr kommen Sachverständige der Dekra und testen die Anlagen. "Kleinere Reparaturen erledigen wir oft selbst", so Friedel.

Auch Vorarbeiten für den Aufbau neuer Spielgeräte übernimmt die Mannschaft des Bauhofs. So haben sie gerade erst im Rockelmannpark Baufreiheit geschaffen, wo ab heute mit der Montage neuer Spielgeräte begonnen wird. Dort werden ein Balancierseil, ein erhöhter Seilparcours namens "Waldwipfel" und eine überdimensionale Variante des beliebten Strategie-Spiels "Vier gewinnt" aufgebaut. "Ich denke, das ist eine schöne Ergänzung für diesen oberen Spielplatz im Park", so Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer.

In wenigen Tagen wird das Faltblatt, auf dem alle Spielstätten aufgelistet sind, in den öffentlichen Einrichtungen der Stadt ausliegen. Zudem werde die Auflistung bald über die Internetseite der Stadt abrufbar sein. Wer Fragen oder Hinweise zu den Spielplätzen hat, könne sich auch gern direkt ans Bauamt der Stadt wenden, steht mit dem konkreten Telefonkontakt auf dem Flyer. Und da die sechsjährige Lena noch nicht schreiben kann, gibt sie der "Freien Presse" ihren Hinweis gleich mit auf den Weg: "Nur bei dem da hinten ist die Rutsche richtig doof. Da muss man zwischendurch noch mal anschieben", kritisiert die kleine Maus und zeigt in Richtung des zweiten Spielplatzes im Stadtteil Heide. Ein Hinweis, den man ernst nehmen sollte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...