Wettbewerb - Jury nominiert drei Unternehmer

Aue/Schwarzenberg.

Aus mehreren Vorschlägen für den Jungunternehmerpreis 2019 sind jetzt drei junge Macher nominiert worden. Zur Wahl stehen für die Ehrung nach Angaben des Städtebundes Silberberg Dirk Bauer-Reich von der Firma Klesch aus Aue-Alberoda, Steve Serve von der Firma Car-Lack aus Schwarzenberg und Tobias Hinkel von der gleichnamigen Gabelstapler- und Fahrzeugservice-Firma aus Bad Schlema. Auch mehrere Leser der "Freien Presse" hatten sich in den vergangenen Tagen mit ihren Vorschlägen an die Redaktion gewandt; unter allen Einsendungen werden nun drei Bücher verlost. Der Preis soll einen jungen Unternehmer ehren, der unter anderem durch innovative und kreative Geschäftsideen überzeugt, ebenso wie durch Kundennähe sowie die Einstellung auf den digitalen Wandel. Stifter sind der Städtebund Silberberg, die Industrie- und Gewerbevereinigung Aue, die Deutsche Bank in Aue und die "Freie Presse". Vergeben wird der Preis am 18. Januar 2019 bei einem Neujahrsempfang im Kulturhaus Aktivist in Bad Schlema. (juef)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...