53 neue Corona-Fälle im Kreis

Weitere Schulen betroffen - Softwarefehler Problem

Annaberg-Buchholz.

Die Anzahl der Neuinfektionen im Erzgebirgskreis steigt erneut. Das Landratsamt vermeldete am gestrigen Donnerstag 53 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag. Dies beinhalte aber auch Nacherfassungen aufgrund eines Software-Problems, weshalb seit Freitag keine weiteren Zahlen zum Infektionsgeschehen genannt werden konnten. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Corona-Pandemie infizierten Personen im Kreis stieg auf 971. Aktuell befinden sich 507 Erzgebirger in Quarantäne. Die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Erkrankung bleibt unverändert bei 49.

Neben dem Corona-Fall am Stollberger Carl-von-Bach-Gymnasium sind weitere Schulen im Kreis betroffen. Laut Landratsamts-Sprecher André Beuthner wurden an der Oberschule Lengefeld zwei Schüler positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Die direkten Kontaktpersonen wurden ermittelt, 21 Schüler und 8 Lehrer unter Quarantäne gestellt. Einen weiteren Corona-Fall gibt es an der Oberschule in Sehma - er konnte wegen des Softwarefehlers erst jetzt vermeldet werden. (joe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.