Im Landkreis steigt Inzidenz auf 75,5

Stollberg.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Erzgebirgskreis ist weiter gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) lag der Wert für die positiven Corona-Tests innerhalb der vergangenen Woche pro 100.000 Einwohner am Montag bei 75,5. Zudem wurde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Damit stieg die Anzahl der Todesopfer in der hiesigen Region seit Beginn der Pandemie auf 602. Neue Infektionsfälle sind im Vergleich zu Sonntag 28 registriert worden. Seit März 2020 haben sich damit nachweislich 20.366Menschen im Landkreis mit dem Virus infiziert. In den Krankenhäusern in Aue, Erlabrunn, Annaberg, Stollberg, Zschopau und Olbernhau lagen laut Landratsamt am Sonntag insgesamt 64 Corona-Patienten, davon wiesen 16 einen schweren Krankheitsverlauf auf. (aho/kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.