Kantorin spielt Bach und Boëllmann

Zweitgrößte Orgel des Erzgebirgskreises erklingt in Thalheim wieder

Thalheim.

Die zweitgrößte Orgel des Erzgebirgskreises wird nach einer umfassenden Sanierung am 1. Advent wieder eingeweiht. Ein Jahr lang hat die Orgel in der Thalheimer Kirche geschwiegen. In dieser Zeit wurden 134.240 Euro in die Generalüberholung des Instrumentes investiert. Diese war dringend nötig geworden, denn es gab erhebliche Holzwurmschäden und Schimmelbefall. Unkontrollierbare Windverluste in der pneumatischen Traktur führten zu klanglichen Mängeln und Tonausfällen.

Doch die historische Substanz der hochromantischen Orgel galt dem Denkmalschutz als erhaltenswert. Von der ursprünglich von Christian Friedrich Göthel erbauten Orgel ist freilich nur der Prospekt noch im Original erhalten. Die Orgel selbst wurde 1923 von der Dresdner Orgelbaufirma Jehmlich deutlich erweitert und verändert. Seither verfügt das dreimanualige Instrument über 50 Register mit 3241 Pfeifen. Die jetzige Generalsanierung wurde von der Orgelbaufirma Ekkehart Groß aus Kubschütz durchgeführt. Zudem haben Mitglieder der Gemeinde etwa 60 Arbeitsstunden investiert, um beim Reinigen der Holzpfeifen zu helfen. Finanzielle Förderungen gab es dafür aus Bundes- und Landesmitteln (112.000 Euro) sowie der Sparkassenstiftung (5000 Euro). An Spenden sind bislang 16.740,12 Euro eingegangen.

Statt des geplanten Konzerts zur Orgelweihe gibt es wegen der Coronabeschränkungen am Sonntag um 9.30 Uhr und 17 Uhr Gottesdienste zur Wiedereinweihung. Kantorin Christiane Berkoben spielt unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Léon Boëllmann. Aufgrund der Größe der Kirche können unter Beachtung der aktuellen Hygieneregeln jeweils etwa 200 Besucher die Wiederweihe erleben. (czd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.