Museum bildet Bürgerbeirat

Interessierte sollen Team mit Impulsen unterstützen

Oelsnitz.

Die Arbeit des Bergbaumuseums in Oelsnitz wird künftig von einem Bürgerbeirat begleitet. "In den kommenden Jahren wird sich das Museum neu ausrichten und weiterentwickeln. Das Haus versteht sich als identitätsstiftender Ort der Wissensvermittlung, aber auch als Ort der Kommunikation und Treffpunkt für die Bevölkerung", heißt es in einer Pressemitteilung. Um seine Rolle als außergewöhnlicher Lernort sowie attraktiver Erlebnisort weiter zu entwickeln, würden die Voraussetzungen ständig angepasst, verbessert und erneuert. An diesen Prozessen solle die heimische Bevölkerung teilhaben.

Bis September wird daher der Beirat mit 20 Personen gebildet. Das Museumsteam möchte erfahren, welche Erwartungen es an das Museum gibt, aber auch, wie die Bevölkerung sich ein lebendiges, offenes Museum vorstellt. Im Bürgerbeirat möchten die Museumsmitarbeiter mit Besuchern des Hauses ins Gespräch kommen. Der Beirat begleitet die Aktivitäten und Projekte des Museums und soll Impulse für die museale Arbeit geben. Je nach Anliegen trifft sich das Gremium, diskutiert und berät zu Themen und bringt sich bei den unterschiedlichen Fragen ein. Gesucht werden engagierte Personen aus allen Teilen der Gesellschaft. Die Beiratsmitglieder erhalten freien Eintritt, Einladungen zu Ausstellungseröffnungen, kostenfreie Publikationen und eine Teilnahme-Urkunde. (bjost)


www.bergbaumuseum-oelsnitz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...