Rundweg wird für Radler fit gemacht

Steinkohlenweg: Arbeitsgruppe diskutiert Vorhaben für 2020

Niederwürschnitz.

Auf der jüngsten Zusammenkunft der Arbeitsgruppe Steinkohlenweg wurde ein Entwurf für den Arbeitsplan im kommenden Jahr zur Diskussion gestellt. Zu den geplanten Vorhaben gehört neben der Ausrichtung des nunmehr 9. Familienradwandertages am 14. Juni auch eine neue Beschilderung des Steinkohlenwegs für Radwanderer. Auch die Erweiterung und Verbesserung der Internetseite wollen sich die AG-Mitglieder auf die Fahnen schreiben.

Laut Arbeitsplanentwurf sollen auch die Voraussetzungen für eine Erfassung der GPS-Daten des 18 Kilometer langen Rundwanderwegs geschaffen werden. Aktuell erarbeitet die Gemeinde Niederwürschnitz Homepage die Route für eine ergänzende Schleife zum Steinkohlenweg, die durch ihren Ort führt. Bislang gibt es für Lugau, Oelsnitz, Gersdorf und Hohndorf Ortsrouten, die vom Hauptweg abzweigen, nun soll auch Niederwürschnitz eingearbeitet werden. Niederwürschnitz gehörte ebenfalls zum Steinkohlenrevier Lugau-Oelsnitz, war aber bis vergangenes Jahr nicht in der Arbeitsgruppe vertreten. Wenn die Niederwürschnitzer Route feststeht, soll auch die Homepage entsprechend aktualisiert werden. www.steinkohlenweg.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...