Sieben-Tage-Wert sinkt unter 200

Annaberg-Buchholz/Stollberg.

Der positive Trend der Sieben-Tage-Inzidenz für den Erzgebirgskreis hat sich fortgesetzt. Nach 216,5 zum Start in die Woche und 209,6 am Dienstag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für Mittwoch, 0 Uhr einen Wert von 166,6. Damit sank die Anzahl der positiven Tests auf Sars-Cov-2 in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner erstmals seit längerem wieder deutlich unter die 200er-Marke. Neu registrierte Infektionsfälle gab es im Vergleich zum Dienstag 67. Also stieg deren Gesamtanzahl seit Pandemiebeginn Anfang März 2020 auf 18.902. Zudem gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 und damit nun insgesamt 529 derartige Opfer im Landkreis. In hiesigen Krankenhäusern wurden am Dienstag laut Landratsamt 167 Corona-Patienten behandelt. Zum Vergleich: Am 13. Januar waren es 191, zwei Tage später am 15. Januar dann aber bereits nur noch 157 Patienten. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.