Stadt investiert weiter in Grundschule Beutha

Es geht um die komplette Wasser- und Abwasser- installation. Das Projekt ist Teil der laufenden Erneuerung der Einrichtung - diese wiederum wird jedoch teurer.

Stollberg/Beutha.

Die Klassenzimmer, die Ausgabeküche, der Speiseraum, die Teeküche und das Lehrerzimmer der Grundschule Beutha sollen neue Waschbecken bekommen - und auch an den Toiletten werden notwendige Arbeiten ausgeführt. Der Auftrag wird, so hat es der Stadtrat Stollberg auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, von einem Schwarzenberger Unternehmen für knapp 55.000 Euro ausgeführt.

Das Projekt ist eingebettet in eine generelle Sanierung der Schule. Bislang wurde die Heizungsanlage - Verteilnetz und Heizkörper - im gesamten Gebäude fertiggestellt. Schließlich komme bald der Winter, so Stollbergs Rathaussprecherin Kersti Kägebein. Der Stadtrat hat in der Vergangenheit zudem schon Aufträge für fünf Baulose bestätigt - darunter Maler-, Tischler- und Elektroarbeiten. "Alle weiteren Arbeiten erfolgen bei laufendem Schulbetrieb bis voraussichtlich Mai 2019 - das Gebäude wird dabei in Bauabschnitte geteilt, um immer die erforderlichen Unterrichtsräume zur Verfügung zu haben. Die Arbeiten liegen im Zeitplan", so Kägebein.

Bei der Maßnahme muss die Stadt allerdings Mehrkosten einplanen. Kägebein: "Die im städtischen Haushalt 2018 vorgesehenen Kosten für die Baumaßnahme beliefen sich gemäß Schätzung und bewilligtem Förderantrag auf 650.000 Euro. Durch die aktuell bestehende Marktsituation kommt es gewer-keübergreifend allerdings zu deutlichen Preissteigerungen." Zur Höhe machte sie keine Angaben. Bereits im Juni musste der Rat 70.000 Euro Mehrkosten beschließen, um die Arbeiten an der Schule abzusichern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...