Steinkohlenweg wird erweitert

Der Wanderweg, der bislang vier Orte des früheren Steinkohlenreviers verband, bekommt nun auch eine Anbindung an Niederwürschnitz.

Niederwürschnitz.

Der vor knapp zehn Jahren eingeweihte Steinkohlenweg - ein Rundwanderweg, der die früheren Bergbaukommunen Oelsnitz, Lugau, Hohndorf und Gersdorf miteinander verbindet - bekommt nun eine Erweiterung auf Niederwürschnitzer Flur. Hintergrund ist, dass der Niederwürschnitzer Bürgermeister Matthias Anton jetzt in der Arbeitsgruppe (AG) Steinkohlenweg aktiv ist, was bei seinem Vorgänger nicht der Fall war. Niederwürschnitz gehörte wie die anderen vier Orte zum Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier.

Auf der jüngsten Sitzung der AG, die erstmals in Niederwürschnitz stattfand, schlug André Schnerrer, Leiter des dortigen Eigenbetriebs, nun den Verlauf der Route im Ort vor. Anbindepunkt an den 18 Kilometer langen Hauptweg wird der Stadtpark in Lugau sein. Von da führt sie über die Straße Am Stadtbad zum Steegenwald und weiter zum Freizeitgelände "Alte Ziegelei", dann geht es über Johannisschachtstraße, Schaftreibe, Glückauf-Straße, Lessingstraße, Thümmlerweg und Grenzstraße zur Oelsnitzer Pflockenstraße und zurück auf den Hauptweg. Auf diesem kann man dann wieder zum Stadtpark Lugau gelangen und die Runde schließen. Laut Schnerrer ist sie sechs Kilometer lang und sowohl zum Wandern als auch zum Radfahren geeignet. Die bisherigen örtlichen Schleifen des Steinkohlenwegs sind in Lugau und Hohndorf jeweils 7, in Gersdorf 8 und in Oelsnitz 12 Kilometer lang.

Der Steinkohlenweg soll mitsamt der neuen Schleife auf die noch im Aufbau befindliche Internetseite der AG eingepflegt werden. Das wird künftig das AG-Mitglied Verkehrszentrum Stollberger Land übernehmen, dessen Vereinschef Gerd Lorenz ab sofort auch als Koordinator der AG auftritt. Der 2019 damit befasste Roy Griebel kann der Aufgabe aus beruflichen Gründen nicht mehr nachkommen. www.steinkohlenweg.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...