Vergabe - Hohndorfer Schule bekommt Zaun

Hohndorf.

Die Umzäunung des Hohndorfer Schulgebäudes kann gebaut werden. Nachdem der Fördermittelbescheid über das Dorfentwicklungsprogramm Leader eingegangen ist, hat der Gemeinderat die Arbeiten für die Errichtung von Zaun und Toranlage nun an ein Oberwiesenthaler Unternehmen vergeben. Mit knapp 7900 Euro Kosten liegt dessen Angebot auch unter der Schätzung. Man war von etwa 12.000 Euro ausgegangen, sagte Bürgermeister Matthias Groschwitz. Die Arbeiten müssen laut Fördermittelgeber Ende dieses Monats abgeschlossen sein. Das Schulareal einzuzäunen, war jahrelang nicht möglich gewesen, weil ein Teil des Grundstückes, die sogenannten Schulbergterrassen, mit Fördermitteln zu einem öffentlichen Platz umgestaltet worden war. Nachdem die Zweckbindungsfrist der Fördermittel allerdings ausgelaufen war, hatten sich Schulleitung, Hort und Eltern aus Sicherheitsgründen für eine Einzäunung stark gemacht. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...