Glosse : Regenwürmer an die Macht?

Das wurmt sogar den Regenwurm: Um die Erde ist es schlecht bestellt. Gemeint ist in diesem Fall nicht die Erde. Also nicht dieser seltsame Mischmasch, in dem sich allerhand Mikroorganismen herumtummeln. Gemeint ist der Erdball. Klimawandel. Hitze. Dürre. Keine guten Vorzeichen für den Regenwurm, der den Regen liebt. Doch immerhin haben die Tiere nun eine Stimme bei der Europawahl Ende Mai.

Zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn der unbedarfte Bürger seinen Blick über die Hochbeete des Erzgebirges schweifen lässt. Allerorts finden sich Wahlplakate darin. Sollen die Würmer politisiert und auf Linie gebracht werden?


Beim Auflockern der Erde kriechen die Tierchen schließlich unweigerlich an den Plakaten entlang und schnappen dabei über ihre feine Haut allerhand Wahlslogans auf. Für einen europaweiten Mindestlohn. Für mehr Bio-Landwirtschaft. Für Volksentscheide.

Dabei interessieren sich die Würmer für ganz andere Dinge. Zum Beispiel fragen sie sich, ob sie schon bald Löcher im Bauch haben könnten, so wie ihre entfernten Verwandten im Weltall. Oder was sollte es sonst mit diesen Wurmlöchern auf sich haben? Und kann man auch im hiesigen Hochbeet anderen ein Loch in den Bauch fragen?

Werden also die Regenwürmer bald an die Urne kriechen und mit abstimmen? Wohl kaum. Ohne Ärmchen dürfte es ihnen schwer fallen, die Stimmzettel in die Urne zu werfen. Zumal sie ja noch nicht einmal etwas sehen.

Tatsächlich stecken die Plakate nicht im Hochbeet, um den Würmern eine Stimme zu geben. Der eigentliche Grund ist viel profaner. Die Kleingärtner wollen damit nur ihre Beete abdichten.

Für den Wurm ist das am Ende nicht allzu schlimm. Vom Kuchen der Macht bekommen sie zwar nichts ab. Aber immerhin könnte der Klimawandel sie doch nicht allzu hart treffen. Denn das Wort Regenwurm leitet sich keinesfalls vom Regen ab. Vielmehr stammt es von rege, beschreibt also ein Tier das sehr beschäftig und umtriebig ist. Womit auch immer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...