Mit sieben Jahren jüngster Züchter im Verein

Kreisjunggeflügelschau in Grießbach eröffnet Ausstellungssaison

Grießbach.

Die Grießbacher Rassegeflügelzüchter haben seit zwei Wochen ein neues Vereinsmitglied in ihren Reihen. Es heißt Jacob Lang und ist erst sieben Jahre alt. Ohne Scheu öffnete der Junge am Wochenende bei der Kreisjunggeflügelschau des Kreisverbandes Mittleres Erzgebirge den Käfig und nahm eine Henne für ein Pressefoto heraus. "Das ist ein Zwerg-Lachshuhn Columbiafarben, schwarz-weiß", beschrieb Jakob Lang das Tier, das sein Vater Thomas ausstellte. "Er wächst mit Tieren auf, seine Großeltern haben einen Bauernhof in Sehma", erklärte Mutter Susan das Fehlen jeglicher Scheu ihres Sohnes vor Federvieh.

Dagegen hatte der 71-jährige Klaus-Jürgen Lindemann mit dem Hobby vor ein paar Jahren eigentlich schon abgeschlossen. "Ich war Mitglied in einem Röhrsdorfer Verein, der sich wegen Überalterung aufgelöst hatte. Damals verschenkte ich alle Tiere, stellte dann aber fest, dass es ohne nicht geht", erzählte der Zschopauer. Einen neuen Verein hat der ehemalige Chemnitzer in Grießbach gefunden. "Hier wird viel für den Nachwuchs getan, das gefällt mir", sagte Klaus-Jürgen Lindemann. Mittlerweile besitzt er wieder Tauben und Hühner. Zur Ausstellung am Wochenende zählten die Ausrichter rund 200 Besucher. (dit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...