Trauerhalle erhält Verschönerungskur

Das Friedhofsgebäude in Niederschmiedeberg sollte schon im Vorjahr erneuert werden. Doch erst jetzt erfolgt der 250.000 Euro teure Umbau. Die Verzögerung hat Gründe.

Niederschmiedeberg.

Das Gebäude ist marode, die Wände schimmeln. Pfarrer und Trauerredner müssen sich in einem Geräteraum umziehen. Am Zustand der Trauerhalle auf dem Friedhof im Großrückerswalder Ortsteil Niederschmiedeberg muss sich dringend etwas ändern. Nun, nach einem Jahr Verzug, soll die 250.000 Euro teure Verschönerungskur beginnen.

Der Umbaustart war ursprünglich schon für Sommer 2018 geplant, bestätigt Bauamtsleiter Thomas Hermann. Die Eigenmittel der Gemeinde für das mit fast 190.000 Euro geförderte Projekt wurden auch im Haushalt eingestellt. Die Verzögerung hat andere Gründe. Im Februar 2018 sei der Fördermittelantrag eingereicht worden. "Der Bescheid wurde allerdings erst am 30. November erstellt. Damit hat sich der Bau komplett in dieses Jahr verlagert", erläutert Hermann.


Nun soll die Sanierung aber beginnen. Der Gemeinderat hat dazu in seiner jüngsten Sitzung einstimmig drei Bauaufträge vergeben. Hermann geht davon aus, dass die Kostenschätzung eingehalten werden kann. Zudem ergänzt Großrückerswaldes Bauamtsleiter, dass noch in diesem Jahr die Erneuerung und Erweiterung der Trauerhalle abgeschlossen werden soll.

Das vor 1900 errichtete Gebäude weist große Nässeschäden auf. Dach, Mauerwerk, Putz, Boden: Die kaum noch nutzbare Trauerhalle wird grundhaft erneuert. Da ein Komplettabriss aus förderrechtlichen Gründen nicht möglich ist, muss ein Großteil des Gebäudes trockengelegt und saniert werden. Außerdem wird die Außentoilette abgerissen. Dort soll ein Anbau entstehen - mit Sanitärbereich und einem Raum, in dem sich Pfarrer und Trauerredner umkleiden und vorbereiten können. Für mehr Licht in der Halle werden zugemauerte Fenster wieder geöffnet. Eine elektrische Heizung soll für Wärme in den Wintermonaten sorgen. Zudem werden die Treppen am Eingang entfernt und ein barrierefreier Zugang gestaltet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...