Zwei von drei Zschopauer Weihnachtsbäumen haben ausgedient

Als "Forst-Experten" im Einsatz sind gestern drei Mitarbeiter des Zschopauer Bauhofs gewesen. Toni Benduhn (vorn), Simon Pöttrich (hinten) und Thomas Lehmann beseitigten zwei der drei Zschopauer Weihnachtsbäume. Nach dem ersten Einsatz im Schloss Wildeck wurde auch das andere Exemplar, das am Parkplatz "An den Anlagen" stand, mit einem Krantransporter abgeholt. Zeitlich passt da eine Veranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Zschopau gut in den Plan, denn die organisiert am Samstag ihr Weihnachtsbaumfeuer. Auf dem Hexenfeuerplatz unterhalb der Grundschule "Am Zschopenberg" steht dabei ab 17 Uhr ein kleines Jubiläum an, denn die musikalisch umrahmte Veranstaltung geht zum zehnten Mal über die Bühne. Noch nicht verbrannt werden kann dann der größte Weihnachtsbaum der Stadt Zschopau. Dieser soll auf dem Neumarkt der Motorradstadt noch bis Mitte kommender Woche für weihnachtliches Flair sorgen. ( anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...