Ausgezutscht! - das Ende der Plastik-Trinkhalme

Der Trinkhalm aus Plastik soll bald der Vergangenheit angehören. Die EU will nach der Glühbirne nun den nächsten Alltags-Gegenstand verbieten. Damit endet nicht nur ein Stück Trinkkultur. Ob die Meere wirklich sauberer werden, wenn Europa am Papierhalm hängt, muss sich erst noch zeigen.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    1
    Goschi
    28.10.2018

    Meiner Meinung nach kommt es mehr auf Wiederverwertung als Verbote an. Wenn unsere Kunststoffröhrchen gar nicht im Meer entsorgt werden, im Gegensatz zu China, was bringt das dann. Was bringt der biodieselzusatz, wenn dafür landwirtschaftliche Fläche verschwendet wird? Was bringt das Elektroauto, wenn alle vier Jahre Batterien vielleicht in China entsorgt werden und der Strom aus Kohle gewonnen wird? Alles solche Entscheidungen.
    Ich kenne noch aus kinderzeiten den Strohhalm, den hat man mit ähnlicher Begründung abgeschafft.

  • 4
    7
    Saschlander
    28.10.2018

    Unverantwortlicher Artikel.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...