Die Alben des Jahres - Platz 2

Kummer: "Kiox"

Man kann ihn dafür feiern, dass er, einzig um dieses Album zu promoten, einen Plattenladen aus dem Boden gestampft hat, der ganze drei Tage geöffnet hatte. Dass er damit an einem Wochenende im Oktober in Chemnitz einen Menschenauflauf produzierte wie sonst nur samstags bei Ikea. Dass er in eine Solo-Platte als Rapper, von der wir nie Zweifel hatten, dass sie eines Tages so kommt, für ein gehöriges Klassentreffen-Gefühl richtig viel Chemnitz-City-Swag packt.

Doch "Kiox", das Soloalbum von Kraftklub-Sänger Felix Kummer, ist viel mehr. Es ist das Beste, das der deutsche Rap in diesem Jahr hervor gebracht hat. Es ist roh. Es knallt. Die Bässe klatschen einem um die Ohren, die Übergänge sind hart. So muss das sein! Kein Wohlfühl-Faktor, dafür Tankstellen-Licht und die Einteilung in Opfer und den Rest, zu dem man halt nicht gehört. Die Platte ist düster, ohne verbittert zu sein. Verstorbener Freund, Markenwahnsinn, Drogenmist, beschissene Jahre in den 90ern, als "Zeckenklatschen" quasi Volkssport war in Chemnitz, und ständig das Gefühl, falsch zu sein: im eigenen Leben, in dieser Gesellschaft, in den Vorstellungen der Eltern. Schon der Satz "Das sind keine Winterschuhe" im Track "Alle Jahre wieder" reicht, und es ist alles gesagt. Metaebene muss man aushalten können.

Felix Kummers Verbindung zwischen Sprechgesang und nach vorne drückender Melodik wirkt - auch weil er sich nicht vom allgegen- und widerwärtigen Autotune weichklopfen ließ. Als absoluter Glücksgriff erwies sich, Blvth die Platte produzieren zu lassen. "Alle Jahre wieder", "Ganz genau jetzt" und der großartige Opener "Nicht die Musik" treiben den Hörer an, zu rennen. Immer schneller. Dieser Sound verzeiht auch die ein oder andere schiefe Punchline - bei "Aber Nein" das Wort "Neurodermitis" einzubauen, ist echt Kamikaze! Es zeigt aber die Güte dieser Scheibe, dass dieser Titel dennoch zu den besten der Platte zählt.

Die Alben des Jahres sind von den Musikkritikern der "Freien Presse" ausgewählt.

freiepresse.de/alben2019

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...