Fernsehnonne Karin Gregorek wird trotz Kostüms erkannt

Baierbrunn/Berlin (dpa) - Fernsehzuschauer kennen sie als Schwester Felicitas aus «Um Himmels Willen»: Karin Gregorek (77) ist eher zufällig zu ihrem Beruf als Schauspielerin gekommen, wie sie dem Apothekenmagazin «Senioren Ratgeber» erzählte. An ihre Anfänge erinnert sie sich so: «Als eine Freundin zum Vorsprechen an die Schauspielschule nach Berlin fuhr, bin ich einfach mitgekommen. Ich wurde angenommen, meine Freundin nicht.» Bei ihren Eltern sei der Berufswunsch damals alles andere als gut angekommen.

Karin Gregorek, die in Mecklenburg geboren wurde, war bereits zu DDR-Zeiten in Theater, Film und Fernsehen erfolgreich. Sie spielte auch im «Polizeiruf 110» mit. Bei «Um Himmels Willen» ist sie seit 2002 dabei.

Als sie für den Part der Nonne in der ARD-Serie zusagte, spielte die Ordenstracht eine Rolle: «Ich dachte, das geht dann in der Maske und Garderobe schneller.» Ein Irrtum: Die Nonnen würden natürlich dennoch gründlich geschminkt. Trotz des Kostüms werde sie auf der Straße erkannt. «Es ist merkwürdig.»

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...