"Ich urteile nicht"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In seinem neuen Roman "09236 Clausnitz" seziert der Leipziger Autor Sebastian Caspar nicht nur die gesellschaftlichen Reibungsflächen zwischen Rechtsruck, Vorurteilen, Flucht und Bürokratie - er taucht auch tief in die schwierige Psyche seiner Protagonisten ein.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    paral
    14.11.2020

    Der Buchtitel ist schlampig oder überhaupt nicht recherchiert.Was will man dann vom Buch erwarten als Propaganda? Den Lektor möchte ich sehen, oder gibt es keine Korrekturleser mehr? Jeder Vielleser hat ein Gespür für solche Bücher und streicht sie schon vorab von seiner Leseliste.

  • 2
    0
    17malte3
    14.11.2020

    Als 09236 Claußnitzer Bürgerin empfinde ich den Fehler bei der Verwendung der Postleitzahl im Buchtitel als gravierend. Man sollte die Orte Clausnitz und Claußnitz bei Chemnitz auseinanderhalten können. Damit fällt ein völlig falsches Licht auf unseren Ort. Soviel korrekte Recherche zur Postleitzahl sollte umsetzbar sein.

    Leserin der Freien Presse