Jodie Foster: Job als Filmregisseur «beste Therapie»

Viele Schauspieler zieht es auf den Regiestuhl. Für Jodie Foster hat dieser ist dieser Schritt nur Vorteile.

Berlin (dpa) - Jodie Foster sieht in ihrer Arbeit als Filmregisseurin auch einen therapeutischen Nutzen. «Ich glaube, die beste Therapie auf der Welt ist, Filmregisseur zu sein», sagte die 55 Jahre alte US-Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin («Das Schweigen der Lämmer») der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Foster erklärte ihre These so: «Denn hier muss man sich darüber klar werden, wer man ist. Was für eine Führungspersönlichkeit man ist. Wie man mit Menschen kommuniziert. Wie man sie inspiriert. (...) Man lernt dauernd.» Foster spielt aktuell im Film «Hotel Artemis» mit, der ab Donnerstag (26. Juli) in den Kinos startet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...