Künstlerisches Multitalent: A.R. Penck gestorben

A.R. Penck wurde mit seinen Strichmännchen, Kreuzzeichen und Totenköpfen international bekannt. Der Künstlernomade galt als Vater der «Neuen Wilden» und hielt sich vom Kunstbetrieb fern. Mit 77 Jahren ist Penck gestorben.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...