Neuer Erzgebirgskrimi aus Hartenstein: Tödliche Wende

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schnitzmesser weggelegt, Fernseher eingeschaltet: Samstagabend zeigt das ZDF zur besten Sendezeit und mit bekannten Schauspielern den dritten Erzgebirgskrimi. Ermittelt wird in Hartenstein, es geht um die Wende und Wessis von damals. Und eine Bayerin vor Ort ist heute nicht die Einzige, die auf den Film gespannt ist.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 12
    0
    Krimitante81
    18.04.2021

    Nach den letzten Krimis haben wir uns tatsächlich überall so gegrüßt:)
    Man wußte auch sofort, wers angeschaut hat, weil wir eben nicht so fein ,,Glück Auf" sagen. Wir kennen hier nur ä Gauf oder Gligauf:)

  • 6
    1
    kartracer
    18.04.2021

    O+O, genau so sehe ich das auch, dieses permanente "Glück Auf" befremdet eher, statt etwas Zugehörigkeit zu vermitteln.
    @mesiodens, genau das Gegenteil ist der Fall, noch dazu wenn es von
    "Uhiesigen" gesprochen wird. Ich finde jeder sollte seine regionalen Erkennungsmerkmale behalten um auch authentisch zu bleiben.

  • 7
    4
    mesiodens
    18.04.2021

    Ja unser Arzgebirg is wahrlich schie... Und verstecken müssen wir uns auch nicht.
    @Oma und Opa: Das "Glück auf" als Gruß ist wieder im Kommen. Vielleicht oder hoffentlich bald so selbstverständlich wie das "Grüß Gott" in Bayern oder das "Moin, moin" in Hamburg.
    Warum auch nicht?

  • 6
    3
    OmaundOpa
    18.04.2021

    Er war gut, wäre aber noch besser gewesen wenn man das" Glück Auf " bei jeder Begrüßung weggelassen hätte. Denn das gibt's nicht wirklich. Begrüßung ist auch hier normalerweise" Guten Tag" usw. Das Hotel Waldidyll wurde sehr schön in den Film eingebaut.