Neuer Musikpreis: Hype Awards für Urban Culture

Hip-Hop dominiert schon seit langer Zeit die Charts. Mit den Hype Awards bekommt die urbane Musiklandschaft jetzt einen eigenen Preis.

Berlin (dpa) - Die Amerikaner haben die Grammys, die Engländer die Brit Awards und in Frankreich gibt es die Victoires de la Musique. In Deutschland sieht es nach dem Ende des Echo-Musikpreises hingegen eher düster aus.

Nicht ganz. Mit den Hype Awards geht jetzt ein neuer Musikpreis an den Start, der Pop und Schlager beiseite schiebt und sich ganz auf die urbane Musiklandschaft konzentriert. Die Verleihungs-Show geht am Mittwoch (10. Juli) in Berlin über die Bühne, die ganze Veranstaltung kann man auch im Live-Stream verfolgen.

Ob LX & Maxwell, Kontra K oder Capitel Bra - sie alle landeten mit ihren Alben in den letzten Wochen auf Platz eins der deutschen Album-Charts. «Straße ist chic, jeder Hipster von Hamburg bis Hildesheim trägt Jogginghose mit Bomberjacke und die Charts werden von Künstlern aus der Hood dominiert», heißt es dazu von Seiten der Veranstalter. Keine Frage, Rap boomt schon lange und die Hype Awards wollen das würdigen.

Wer bekommt die Goldene Kette? Nominiert sind unter anderem Marteria, Haiyti, Bonez MC & Raf Camora oder 102 Boyz. Die 19 Award-Kategorien reichen von bester Künstler, beste Künstlerin über bester YouTuber bis zu bester Live-Act. Eine Jury hat die Vorauswahl getroffen, über die finalen Gewinner durften die Fans per Online-Voting abstimmen.

Live wird in der mehrstündigen Show auch einiges geboten. Zugesagt haben unter anderem Sido, KMN Gang, Alles oder Nix und Luciano. Als Star-Gast kommt aus den USA Hip-Hop-Schwergewicht Rick Ross eingeflogen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...