Soldatinnen bei der Bundeswehr: Die Waffen der Frau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vor 20 Jahren durften Frauen in der Bundeswehr erstmals auch bei der kämpfenden Truppe dienen. Bis dahin war ihr Einsatz nur im Sanitäts- und Militärmusikdienst erlaubt. Setzte dadurch gerade die Männerdomäne ein Zeichen für den Wandel der Frauenrolle in der modernen Gesellschaft?


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Freigeist14
    09.01.2021

    Nur eine winzige Randnotiz , wie weit sich die Gleichstellung der Frau in der DDR von der Gesetzgebung in der BRD unterschied .Das Ehemänner bis 1977 der Frau die Berufsausübung untersagen konnten , wurde gar nicht erst erwähnt . Wenn die "Emanzipation von oben " in der DDR ideoliogisch .politisch und ökonomisch motiviert war - so kann ich diese Motivation der BRD von heute ebenso attestieren .