Augustusburg streicht Neujahrsempfang

Augustusburg.

In Augustusburg wird es dieses Jahr keinen Neujahrsempfang geben. Stattdessen sollen die ehrenamtlich engagierten Bürger auf einer Veranstaltung im März geehrt werden. Das sagte Bürgermeister Dirk Neubauer im Stadtrat. Die Ortschaftsräte können eine begrenzte Anzahl an Vorschlägen für diese Ehrung einreichen. Der Stadtrat entscheidet dann über diese Vorschläge. "Wir wollen in diesem Jahr etwas sparsamer herangehen", begründet der Bürgermeister den gestrichenen Neujahrsempfang. Die Stadtverwaltung arbeitet derzeit an einem Nachtragsplan zum aktuellen Haushaltsjahr. Augustusburg hat einen Doppelhaushalt für zwei Jahre. Bis zum Sommer soll der Entwurf zum Beschluss im Stadtrat vorliegen. Die Stadt muss angesichts mehrerer Bauvorhaben mit Mehrkosten sparen. Dirk Neubauer appellierte deshalb auch an die Ortsvorsteher, auf große Wunschlisten zu verzichten. (mbe)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.