Ausflügler schwärmen von der Gastfreundschaft

Leubsdorfer haben Freunde im Nachbarland Tschechien besucht. Diese guten Kontakte gibt es bereits seit mehr als 15 Jahren, und das soll auch so bleiben.

Leubsdorf.

Seit 2005 unterhält die Gemeinde Leubsdorf partnerschaftliche Beziehungen mit der Mikroregion Peruc. Angeschoben wurde die Kooperation vom damaligen Leubsdorfer Bürgermeister Ralf Börner. Die Gemeinde Peruc (Perutz) liegt zwölf Kilometer östlich der Stadt Louny (Laun) in Tschechien.

Im Rahmen der diesjährigen Aktivitäten reiste unlängst eine Leubsdorfer Abordnung in das Nachbarland und besuchte dabei unter anderem einige Sehenswürdigkeiten. "Wir erlebten bei bestem Wetter einen wunderbaren Tag", sagte Detlef Biermann aus dem Leubsdorfer Ortsteil Schellenberg, der der 42-köpfigen Reisegruppe angehörte. So berichtete er, dass die Mittelsachsen unter anderem das Schloss Nový Hrad (Neuschloss) besuchten. "Das historische Gebäude wurde im 14.Jahrhundert errichtet und seit 2001 aufwendig saniert. Im Schloss befinden sich zum Beispiel exzellent gestaltete Holzdecken und interessante Einrichtungsgegenstände", sagte Biermann. Auch das unvollendet gebliebene Tyn-Kloster in Panenský Týnec (Jungfernteinitz) und die St.-Jakobskirche in Slavìtín (Slawietin) gehörten zu den Stationen.


"Unsere tschechischen Freunde bereiteten uns wieder einen sehr warmherzigen und äußerst gastfreundlichen Empfang", sagte Jörg Porstmann, der als Reiseleiter agierte. Er ist seit 1994 Ortsvorsteher von Schellenberg und sitzt auch im aktuellen Gemeinderat von Leubsdorf.

Beim jüngsten Besuch in Tschechien waren Bürger aus Leubsdorf, Schellenberg und Hohenfichte dabei, mit Helmut Heinze gehörte ein zweiter Gemeinderat der Gruppe an. "Damit die Kooperation mit den Tschechen weiter mit Leben erfüllt wird, bedarf es natürlich weiterer Aktivitäten", sagte Porstmann. Um den gemeinsamen Arbeitsplan für 2019 aufzustellen, treffen sich die Vertreter aus Leubsdorf und der Mikroregion Peruc im Dezember zu einer Sitzung. "Ich denke, dass wir zunächst im Rathaus über die kommenden Aktivitäten beraten werden und dann noch eine Rundfahrt machen. Da gibt es in der Adventszeit in unserer Region besonders viele schöne Ziele", sagte Porstmann. der in der Kommunalpolitik seit 1990 aktiv ist.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...