Bergparade und Gottesdienst in Freiberg

Domkirchgemeinde und Stadt laden am Sonntag zu einem Fest

Freiberg.

Nachdem wegen der Coronapandemie Bergstadtfest, -parade und -gottesdienst im Dom ausfallen mussten, laden die Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde und Stadt mit Freiberger Bergsängern, Bergmusikkorps und Historischer Berg- und Hüttenknappschaft für den 6. September zu einer Veranstaltung auf den Obermarkt. Auftakt ist 10.15 Uhr mit der Berg- und Hüttenparade mit anschließender bergmännischer Aufwartung vor der Bühne. Oberbürgermeister Sven Krüger spricht ein Grußwort. Etwa 11 Uhr beginnt der Berggottesdienst, in dem das Bergmusikkorps, Bergsänger, Oberberghauptmann Bernhard Cramer und Kirchenvorstandsvorsitzender Michael Steeger als Lektoren sowie Dompfarrer Urs Ebenauer als Liturg und Prediger wirken. "Thema der Predigt ist das Steigerlied", so Ebenauer. (bk)

Besucher benötigen kostenlose Karten, die bei www.reservix.de, in Touristinfo und Domladen erhältlich sind. Einlass ab 9 Uhr.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.