Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Dörnthal/Frankenberg.

Polizisten haben am Wochenende mehrere Autofahrer ertappt, die mit Alkohol im Blut unterwegs waren. Im Olbernhauer Ortsteil Dörnthal ist ein Autofahrer zudem nach einem Unfall geflüchtet, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit. Danach stieß ein Ford-Fahrer am Sonnabend, 21.45 Uhr beim Ausparken auf der Hauptstraße gegen zwei parkende Pkw und fuhr weg. Nach einem Zeugenhinweis wurde der 73-jährige Fahrer gestellt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,18 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Bei dem Unfall entstand etwa 3000 Euro Sachschaden. Wegen eines defekten Scheinwerfers haben Beamte am Samstag, kurz nach 21.30 Uhr auf der Hainichener Straße in Frankenberg den Fahrer eines Pkw Renault zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei rochen sie Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab 1,56 Promille. Eine Blutentnahme wurde fällig, der Führerschein sichergestellt. Gegen den deutschen Staatsangehörigen wird wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (grit/ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.