Flusspegel hat Tiefststand erreicht

Falls jemand einen Regentanz aufgeführt haben sollte, muss er oder sie noch an der Haltungsnote arbeiten. Mangels Niederschlags hat der Zschopaufluss in Flöha-Plaue zwischen Brücke und Wehr an der Erdmannsdorfer Straße einen Tiefststand erreicht. Über die Wehranlage gibt es nahezu keinen Abfluss. Der Flussweiterlauf wird derzeit über die Wasserkraftanlage gespeist. Die Talsperrenverwaltung teilt mit, dass der offizielle Pegel der Zschopau an der Messstelle in Kunnersdorf gestern 15.30 Uhr bei nur 23 Zentimetern lag. Zum Vergleich: Der normale Wasserstand liegt bei 44 Zentimetern. Hochwasser gilt ab 1,44 Meter. Da hilft dann auch kein Tanz mehr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    1
    Tauchsieder
    24.08.2018

    Dies ist eine Straftat zumindest eine Ordnungswidrigkeit. Bei dem Wasserstand hat des Restwasser im Fluss zu verbleiben und nichts in einer Wasserkraftanlage zu suchen. Es gibt Mindestwasserauflagen!
    Was unternimmt eigentlich der Fischereiausübungsberechtigte dagegen? Wäre doch mal eine Recherche der Presse dazu wert.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...