Für ehrliche Pflücker: Tausende Sonnenblumen wachsen in Hainichen

So schön ist der Sommer. Ihren Kopf haben sie in Richtung Hainichen gedreht, so bekommen sie die maximale Sonnenausbeute. Auf dem Feld an der S 201 zwischen Autobahnabfahrt und Ortseingang Hainichen blühen derzeit Tausende Sonnenblumen auf. Ausbilderin Nicole Hartwig von der Agrargenossenschaft Hainichen-Pappendorf hat sich mit den Azubis Dominic Münzner (l.) und Tim Leonhardt die Blütenpracht angeschaut. Die Genossenschaft hat die Fläche aber nur weiterverpachtet, die Blumen zum Selbstpflücken bietet die für ihre Erdbeerfelder bekannte Firma von Harald Funck an. Es gibt vor Ort eine Kasse des Vertrauens. Pro Sonnenblume sollten 60 Cent, für eine ebenfalls wachsende Gladiole 70 Cent bezahlt werden. Funck unterhält weitere Blumenfelder in Sachsen, so zum Beispiel am Sonnenlandpark in Lichtenau. (fa)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.