Gefährliche Kletterei für einen Streich

Kinder sind in Flöha auf das Baugerüst an einem Wohnblock geklettert. Der Grund dafür gibt Rätsel auf. Die Polizei ermittelt.

Flöha.

In Lebensgefahr haben sich zwei Kinder gebracht, die über ein Baugerüst auf das Dach eines sechsgeschossigen Wohnblocks in der Flöhaer Ernst-Schneller-Straße geklettert sind. Wie die Polizei am Montag informierte, passierte die gefährliche Aktion bereits am Freitag vergangener Woche gegen 17.30 Uhr. Die Beamten wurden über die Sprechanlage des Polizeistandortes an der Augustusburger Straße über den Vorfall informiert. Bei der anschließenden Fahndung rund um das Gebäude wurden zwei Kinder - 11 und 13 Jahre alt - gestellt. Und auch das Diebesgut konnte gefunden werden. Dabei handelt es sich um eine Plastikfigur, welche die Kinder vom Dach geholt haben sollen. Sie wurde in einem nahe gelegenen Busch gefunden. Die Kinder hatten scheinbar kein Interesse mehr daran.

Um was für eine Figur es sich bei dem Diebesgut genau handelt, war nicht herauszubekommen. "Uns ist nicht bekannt, dass wir Plastikfiguren auf dem Dach haben", sagte auf Nachfrage ein Sprecher der TAG Wohnen & Service GmbH, der das Gebäude im Neubauviertel gehört. "Die Gerüste sind dort aktuell aufgestellt, weil wir die Fassaden neu streichen lassen", fügte er an. "Vielleicht haben die Kinder die Figur ja auch von irgendeinem Balkon geholt. Das ist aber nur eine Vermutung."

Auch Polizeisprecher Andrzej Rydzik konnte nichts Genaueres sagen. "Laut Mitteilung der Beamten vor Ort ist die Figur vom Dach geholt worden", sagte er. "Warum dort eine gewesen sein könnte und wie diese aussehen soll, weiß ich nicht."

Obwohl die Polizeibeamten die jungen Täter, die bei ihrer gefährlichen Aktion unverletzt blieben, stellen konnten, wird weiter ermittelt. Zum einen wird die Zeugin gesucht, die den Vorfall am Freitag der Polizei meldete. Da der Polizeistandort Flöha in der Regel unbesetzt ist, werden Meldungen an der Gegensprechanlage ins Revier Mittweida umgeleitet. Damit konnte kein Beamter vor Ort mit der Zeugin sprechen. Zum anderen sucht die Polizei weitere Zeugen, die den Vorfall am Freitagnachmittag gesehen haben und weitere Angaben dazu machen können.

Zeugen können sich unter Telefon 03727 9800 melden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...