Gemeinderat - Brennpunkt alter Bahnhof

Eppendorf.

Die Zustände an der Bushaltestelle am alten Bahnhof in Eppendorf bereiten einigen Gemeinderäten große Sorgen. Dies wurde zur jüngsten Gemeinderatssitzung wieder einmal deutlich. In diesem Zusammenhang war gar von einem Brennpunkt oder einem Sicherheitsrisiko die Rede. "Mir wurde mitgeteilt, dass manche Frauen Angst haben, dort auf den Bus zu warten, weil sie sich belästigt fühlen", sagte ein Gemeinderat. Denn das Areal habe sich für eine bestimmte Gruppierung längst zu einem unüberhörbaren Jugendtreff etabliert. Bürgermeister Axel Röth-ling (SPD) machte jedoch deutlich, dass die Gemeinde den Aufenthalt im öffentlichen Bereich nicht ohne weiteres verbieten könne. "Auch das Aufstellen und Nutzen von Campingstühlen stellt keine Ordnungswidrigkeit dar", gab das Gemeindeoberhaupt zu bedenken. Nunmehr soll in der nächsten Gemeinderatssitzung erneut darüber diskutiert werden. Dazu sollen auch Nancy Schreiber von der mobilen Jugendarbeit sowie der Bürgerpolizist eingeladen werden. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...