Hindernisparcours und Schnuppergolf

Der Golfclub Erzgebirge organisiert einen Familientag in Gahlenz und verbindet damit zugleich eine Benefizaktion.

Gahlenz.

Mit dem Tennisball an der Stirn über einen Hindernisparcours? Koordination ist dabei gefragt, denn schließlich soll der Ball bleiben wo er ist. Gar nicht so einfach, was sich die Mitglieder des Golfclubs Erzgebirge da für ihren Informations- und Familientag am Samstag nächster Woche ausgedacht haben. Dann nämlich laden sie groß und klein, jung und alt auf den Golfplatz nach Gahlenz ein.

"Unser Familientag findet als Benefizveranstaltung zugunsten der SOS-Kinderdörfer statt und wendet sich an alle, die das Golfspiel schon immer einmal ausprobieren wollten. Egal, ob Familien mit Kindern, Großeltern, aber auch Teams aus Firmen und Vereinen sind eingeladen", sagt Carsten Pilz, Trainer im Club Erzgebirge. Und selbst Golfspieler - egal mit welchem Handicap - sollten sich den Termin im Kalender eintragen, so der Clubvorstand.

Das Tagesprogramm sieht ab 10 Uhr ein Schnuppergolfen für jedermann vor. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr besteht für alle die Gelegenheit, am Teamspiel teilzunehmen. "Das heißt, dass jeweils Zweierteams an sechs verschiedenen Stationen ihre Geschicklichkeit und ihr Können zeigen", erklärt der Trainer. Dazu gehören nach seinen Worten unter anderem Schläge aufs Grün und das Einlochen des Balles. Auch das Spiel mit der Frisbee-Scheibe, um ein Gefühl für Distanz zu erhalten.

Das Schnuppergolfen nimmt laut Carsten Pilz ebenfalls einen großen Raum der Veranstaltung ein. So können die Besucher an diesem Tag Abschläge auf der Driving Range - einer auf dem Platz von Golfern genutzten Anlage - üben. Und auch die Bahn eins des großen Golfplatzes steht für die kleinen und großen Besucher bereit - mit drei Schlägern wird sie von den Laien zu spielen sein. Die einzelnen Programmpunkte hat der Vorstand des Golfclubs Erzgebirge zusammengestellt, um das weithin bekannte Vorurteil "Golfspielen ist ein steifer Sport" aufzubrechen. "Golf kann Sport, Spiel und Spaß für jedermann sein - es ist ein koordinatives Spiel", so der Golftrainer. An den einzelnen Stationen betreuen Vereinsmitglieder die Besucher, sie gestalten zudem einen Kuchenbasar. Und auch die Trainer stehen als Ansprechpartner bereit für alle, die Gefallen am Golfspiel finden und sich über Platzreife - die Voraussetzung, um auf einem Golfplatz spielen zu können - Vereinsmitgliedschaften und Konditionen informieren wollen.

"Für das Teamspiel nächsten Samstag zahlt jeder Teilnehmer fünf Euro, die wiederum den SOS-Kinderdörfern zugute kommen", lenkt Carsten Pilz seine Worte wieder auf den Benefiztag. Organisiert hat ihn der Golfclub in Zusammenarbeit mit Golftime, einer Fachzeitschrift für den Sport. Deren Mitarbeiter engagierten sich bereits seit längerem für die SOS Kinderdörfer und sammelten auch bei Turnierserien international Geld für diese Kinder-Einrichtungen. "Wir als Club spenden ebenfalls um die 700 Euro, und auch das eingenommene Geld des Familientages geht direkt an die SOS-Kinderdörfer", sagt Carsten Pilz. In der ebenfalls für Samstag vorbereiteten Tombola (je Los 1,50 Euro) ist der Hauptgewinn eine einwöchige Golfreise. Für die besten Teilnehmer des Teamwettbewerbs gibt es unter anderem Platzreifekurse sowie Sachpreise zu gewinnen.

Familientag Golfplatz Gahlenz: Er findet am 10. September ab 10 Uhr statt. Ab 16 Uhr Siegerehrung für das Teamspiel und Auslosung der Tombola.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...