Höhepunkt - Konzert in Oederan kommt gut an

Oederan.

Auf regen Zuspruch ist das Konzert "Russisches Märchen" mit dem Salontrio Joachim Karl Schäfer am gestrigen Sonntagnachmittag in der Volkskunstschule Oederan gestoßen. Die Unterhaltungsmusik aus der Zeit um 1900 kam bei den 23 Zuschauern gut an, resümierte Erika Wünsch, die Kulturverantwortliche in der Stadtverwaltung Oederan, am Sonntagabend auf Anfrage. "Es war ein sehr schönes Konzert. Die Zuhörer gehen glücklich und zufrieden zu Hause." Begleitet wurde der Trompeter Joachim Karl Schäfer, der auch Informationen zu den Werken gab, von der Pianistin Oksana Weingardt und der Kontrafagottistin Hiroko Schäfer-Tamura. Die drei Musiker spielten auch Werke von Peter Tschaikowski (1840 bis 18923), Oskar Böhme (1870 bis 1938) und Jules Levy (1838 bis 1903). Zu den Höhepunkten gehörten der neapolitanische Tanz aus dem "Schwanensee" und der Blumenwalzer aus der "Nussknacker-Suite" von Tschaikowski sowie "Russische Märchen" von Julius Nagel. (hh)www.freiepresse.de/laga2019

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...