Im Freibad gibt es Pilze für Pommes

Erdmannsdorf.

Jetzt wird die Kunst vernascht. Die Residenzkünstler aus Augustusburg gehen mit ihrem nächsten Projekt an die Öffentlichkeit. Am Sonntag wird von 10 bis 15 Uhr ein mobiler Imbisswagen im Erdmannsdorfer Freibad stehen. Dort verteilt Künstler Georg Scherlin Pilzsoße als Geschmacksverstärker für Pommes Frites zum Beispiel. Grundlage der Pilzsoße sind Austernsaitlinge, die Georg Scherlin auf den Seiten jener Bücher herangezüchtet hat, die die Augustusburger im Frühjahr im Lehngericht abgegeben haben. Vielleicht steckt ja das Bücherwissen in den Pilzen, die auf den Papierseiten gewachsen sind. Und nun geht das Wissen zurück in den Bauch. Georg Sherlin, der zusammen mit Danielle Tändler und Seraina Leuenberger seit April als Residenzkünstler in Augustusburg mit dem Simul-Plus-Projekt digitale Projekte und Kunst initiiert, wird in nächster Zeit noch weitere Pilzgericht mit seinem mobilen Imbiss im Erdmannsdorfer Bad anbieten. (mbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.