Landkreis feiert in und mit Mittweida

Mittelsachsens Jubiläum bereichert das Altstadtfest - Zwischenbilanz nach zehn Jahren

Freiberg/Mittweida.

Das Mittweidaer Altstadtfest vom 17. bis 19. August wird dieses Jahr erweitert. Neben Bewährtem wird sich der Landkreis Mittelsachsen anlässlich seines zehnjährigen Bestehens mit einem Programm präsentieren. Größer wird deshalb auch das Festgelände. Es erstreckt sich von der Äußeren Rochlitzer Straße bis hinaus über den Technikumplatz.

"Wir wollten keine große zentrale Festveranstaltung anlässlich ,10 Jahre Landkreis Mittelsachsen' in Freiberg feiern", begründete Landrat Matthias Damm (CDU). Stattdessen sollen verschiedene Aktivitäten im Landkreis genutzt werden, um auf das Jubiläum hinzuweisen. Dazu gehöre auch das Altstadtfest. "Es ist ein guter Zeitpunkt, um nach zehn Jahren eine Zwischenbilanz zu ziehen", so Damm. Und so soll es auch eine umfassende Darstellung der Leistungen des Landkreises geben.

Ein buntes Programm mit Mitwirkenden aus ganz Mittelsachsen verspricht der Landrat für die Hauptbühne. Die Freiberger Märchenbühne, die Striegistaler Heimatgruppe, die Line Dancer Mittweida, die Red Stone Liner aus Rochlitz und das Jugendblasorchester Oederan sind nur einige Beispiele der mittelsächsischen Vertreter, die dort ihren Auftritt haben werden. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...